Weizenmehl

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen / 30 min nach dem Backen auskühlen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h inklusive Marmeladenfüllung

    Schokohusaren mit MarmeladenfüllungDie geschätzten 53.291 verschiedenen Husaren-Rezepte auf dieser Welt haben eines gemeinsam: In der Mitte ist ein Klecks. Das ist gut so, denn den Klecks kann man lecker machen. laughing

    Meine Kleckse im Bild bestanden aus Orangen-Holunder-Gelee. Allerdings gilt auch hier wie beim Malen: Nicht unbedacht herumklecksen, sonst klebt es überall.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Schokoladen-Marmor-TalerSo ähnliche Marmorplätzchen habe ich schon einmal bei einem Bäcker gesehen, aber da sah die Marmorierung irgendwie filigraner aus. Viel Zauberei muss man in das Muster allerdings nicht stecken, denn die Schokolade "marmoriert freiwillig". laughing

    Wenn man die Plätzchen klein genug macht, gehen sie auch gut als Teegebäck durch. Die Basis für die Plätzchen ist ein Mürbeteig.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Wartezeit: Am Schluss zum Abkühlen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    SchokoladengugelhupfDieses Rezept ist schon sehr alt und noch von meiner Oma. Funktioniert immer super und lässt sich schnell backen.

    Sie hat den Gugelhupf gern mal am Wochenende zum Kaffeeklatsch gebacken. cool

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 2 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h inklusive Deko

    SpekulatiusDieses Spekulatius-Rezept steht zwar seit Jahren in meinem Backbüchlein, aber ich backe es gar nicht. Ich habe keine Spekulatius-Modelle *) bzw. Spekulatiuswalze *). Und ohne sieht es irgendwie nicht hübsch aus.

    Ich habe mal einen Versuch mit Platten gemacht und obenauf mit einem Nudelholz das Muster eines filigranen Stoffuntersetzer "aufgebügelt". Leider kann man das Muster nach dem Backen kaum erkennen. Naja, aber wer Spekulatiusformen hat, dann nur zu! smile

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    SpitzbubenSpitzbuben kennt vermutlich fast jeder. Teilweise auch als Linzer Plätzchen bekannt. Prinzipiell sind es zwei mit Marmelade zusammengesetzte Plätzchen, wobei eines ein "Guckfenster" hat. Meist sind es Herzen, Kreise oder Blumen.

    "Spitzbuben" - also quasi ganz echte - haben ein Gesicht. Die gibt es bestimmt auch als Ausstechform. Oder man lässt sich selber eine Lösung einfallen. wink

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Vanille-MikadoDas Foto lässt es erahnen: Die Mikados sind nichts für Grobmotoriker. laughing Sowohl das Backen der Stäbchen als auch die anschließende Nachbereitung erfordern etwas Zeit und Fingerspitzengefühl.

    Die Vanilleschoten sorgen für kräftiges Aroma. Allerdings macht das die Mikados auch teuer. Alternativ kann man Vanille-Backaroma verwenden.

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
    Zubereitungszeit insg.: ca. 1,5 h

    VanillehäufchenBei diesem Rezept gibt es zwei Hürden. Zum einen sollte man kleine Plätzchen spritzen. Dann erhält man eine gute Größe zum Knabbern.

    Und man muss den Teig rasch auf das Blech aufspritzen, sonst wird er zäh und lässt sich schwerer verarbeiten.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    VanillekekseDie Vanillekekse eignen sich sehr gut als Teegebäck. Sie sind eine schöne Knabberei für den Kaffeetisch.

    Wer einen intensiveren Geschmack möchte, kann das Mark von Vanilleschoten verwenden.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 30 min im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 1,5 h

    VanillekipferlVanillekipferl sind einer der Weihnachtsklassiker schlechthin. Dabei ist das eigentlich eine ziemliche Krümelei.

    Beim Aroma muss man sich überlegen, ob man Chemie oder Natur möchte. Mit Vanilleschoten wird es teuer aber kräftig im Geschmack. Mit alternativem Vanillezucker kommt der Geschmack nicht durch. Mit Vanillearoma hat man Chemie an der Backe.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: ca. 1-2 h für die erste Gare, dann ca. 30 min für die zweite Gare
    Zubereitungszeit insg.: ca. 4 h

    Walnuss-VollkornbrotDas ist ein einfacher Rezept ohne Sauerteig, dafür mit Hefe. Ich backe das Brot allerdings nur selten, weil ich nur selten restliche Walnüsse habe (eher zu Weihnachten) und weil ich Sauerteigbrote vom Geschmack her lieber mag.

    Für Anfänger ist es aber gut zum Probieren, weil es obendrein in einer Kastenform gebacken wird.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Zubereitungszeit insg.: ca. 45 min mit ca. zwei Blechen zum Backen.

    Weiße SchmalzplätzchenDie Weißen Schmalzplätzchen sind die Braunen Schmalzplätzchen - nur ohne Kakao. wink

    Der Wegfall vom Kakao wird durch 50 g mehr Mehl kompensiert.

  • Schwierigkeitsgrad: schwer
    Vorbereitungszeit: 12 h
    Wartezeit: ca. 1,5 h für die erste Gare, dann ca. 60 min für das Gärkörbchen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 16 h

    WeizenmischbrotBrot auf Sauerteigbasis ist für den absoluten Anfänger nicht einfach. Man muss den Sauerteig erstmal ansetzen, dann braucht man auch noch eine dauerhaft warme Umgebung und etwas Erfahrung. Ich kenne einige Leute, die haben nach dem ersten gescheiterten Backversuch wieder aufgehört. Es ist aber erlernbar. Ich habe mit dem einfachen Dinkelvollkornbrot angefangen. Später habe ich mich dann kundig gemacht, wie das mit dem Sauerteig funktioniert. Und schließlich habe ich irgendwann kapiert, dass ohne die passende Temperatur nichts läuft. Also in der kalten Küche im Winter Sauerteig machen.... kann man vergessen.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Wartezeit: Am Schluss zum Abkühlen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 90 min

    Winterlicher SchokokuchenKampf gegen die Winterdepri mit Schokoladenkuchen. Man muss nur fest daran glauben, dann steigt die Laune deutlich. wink

    Der winterliche Touch kommt durch das Spekulatiusgewürz. Das ist eher ungewöhnlich für einen Schokogugelhupf, aber funktioniert.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: Am Schluss zum Härten der Glasur
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    ZimtplätzchenDiese Plätzchen sind einfach herzustellen, man benötigt aber eine Teigpresse. Die Nüsse machen den Teig "dick" und verstopfen die Tüllen von Spritztüten. Die Plätzchen schmecken deutlichen nach Zimt.

    Die Garnierung kann man nach Lust und Laune wählen oder auch weglassen. Ich hatte mich für Zartbitterglasur entschieden.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    Zitronen-BlechkuchenDiesen Kuchen mache ich recht selten. Wenn ich mal zuviele Zitronen habe, lassen sich damit gleich 3 verbrauchen. Das passiert mir manchmal, wenn es Bio-Zitronen nur im Netz gibt und ich mehr kaufe, als ich eigentlich bräuchte.

    Bei sauren Sachen sollte man manchmal bisschen vorsichtig sein und lieber etwas weniger nehmen. Zuviel sauer ist auch nicht gut. Bei diesem Kuchen hält es sich aber in Grenzen, weil der Saft nur für den Guß ist und nicht der ganze Teig damit überflutet wird.

    Ich habe das Rezept mal auf einer Geburtstagsfeier abgeluchst, weil ich den Kuchen schön saftig fand. Der Trick liegt im Guß.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h Teigruhe, 30-45 min kühlen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Zwei-Farben-KekseDiese Kekse werden mit einem Trick hergestellt. Die Teigrolle wird im Tiefkühler auf um die Null Grad gekühlt, damit man sie gut schneiden kann.

    Dadurch erhält man unkompliziert das Schneckenmuster.