Gebäck

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
    Zubereitungszeit insg.: ca. 1,5 h

    Bremer BroteBremer Brote isst man angeblich in Bremen zum Tee. Ich war nur relativ selten in Bremen und die Brote sind mir nie begegnet. Vielleicht liest das hier ja jemand aus Bremen und kann es per Kommentar bestätigen? laughing

    Ich habe das Rezept nicht von jemandem aus Bremen sondern von jemandem aus Berlin, der diese Küchlein jedes Jahr zu Weihnachten bäckt. Wir backen das jetzt schon zwei Jahre gemeinsam. Ich hoffe, es ist einigermaßen authentisch. cool

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
    Wartezeit: 1 bis 1,5 h für das Gehen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Dukatenbuchteln Buchteln backe ich relativ selten, weil das eher etwas für eine große Runde ist. Also wenn mal wieder ein Rudel Freunde zu Gast ist. laughing

    Wichtig ist der wame Ort zum Gehen vom Hefeteig. Im Winter in der kalten Küche hat man es schwer. wink Ich verwende zum Füllen gern Pflaumenmus.

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Elisen-LebkuchenDieses Rezept habe ich von einer Bekannten "geerbt". Sie bäckt die Lebkuchen seit Jahren regelmäßig zu Weihnachten.

    Elisenlebkuchen existieren als Nennung auch im Deutschen Lebensmittelbuch. Gemeint sind feinste Oblatenlebkuchen. Diese hochwertigen Produkte müssen bestimmte Mindestzutatenmengen haben. Und sie dürfen keine billige Fettglasur haben sondern Schokoladenüberzug.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach

    Gefüllte NougatstangenDiese Stangen kann man fast mit der Zunge zerdrücken, wenn man sie etwas lagert und sie mürbe werden.

    Sie sind recht einfach zu machen. Ich habe sie mit einer Teigpresse *) auf das Backpapier gedrückt. So geht es sehr bequem und ohne viel Herumgeeiere.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 30 min im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 75 min

    KokoskugelnDie "Verkokosflockentierung" laughing der Kokoskugeln ist eine etwas krümelige Angelegenheit. Am besten ging es bei mir mit einer kleinen Schüssel voll Kokosflocken.

    Großpackungen von Kokosflocken bekommt man übrigens recht preiswert in Asialäden. Dann kann man sich die teilweise teuren Kleinpackungen aus anderen Läden sparen. Wer zu Weihnachten nicht nur Kokoskugeln sondern zum Beispiel auch anderes Kokosgebäck, wie Gefüllte Kokos-Plätzchen oder Kokosscheiben macht, kommt damit sowieso besser.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 30-60 min im Tiefkühlschrank
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Marzipan-Mandel-TalerDie Marzipan-Mandel-Taler sind einfach herzustellen. Für den Rand benötigt man klein gehackte Mandeln (keine gemahlenen und keine gehobelten!). Gehackte Mandeln pieksen sich in den Teig und halten einigermaßen gut.

    Die Plätzchen werden mit dem gleichen Trick geschnitten, wie die Zwei-Farben-Schnecken. Auch diese Plätzchen eignen sich als Teegebäck.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: ca. 4
    Wartezeit: 45-60 min wegen Tiefkühler
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    MohnschneckenDas ist ein recht einfaches Rezept für Schnecken, bei dem man aber etwas Wartezeit einplanen muss. Die Schnecken werden nämlich mit einem Trick hergestellt, ohne dass man sich die Finger bricht.

    Der Haken ist, dass man fertigen Blätterteig braucht. Und der ist meist in Plastik verpackt. Wer keine plastikfreie Alternative findet, der macht einen Hefeteig wie bei den Pflaumenmus-Schnecken. Dann dauert die Wartezeit halt etwas länger, aber das ist ja Freizeit. wink

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 60 min für den Hefeteig, > 60 min für den Tiefkühler
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h, aber viel Freizeit ;-)

    PflaumenmusschneckenDieses Rezept ähnelt den Mohnschnecken. Der Teig ist ein Hefeteig, für den etwas Zeit zum Gehen eingeplant werden muss.

    Die Schnecken werden nicht aus dünnen Streifen kompliziert zusammengefrickelt, sondern geschnitten. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Rezept.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Schokoladen-Marmor-TalerSo ähnliche Marmorplätzchen habe ich schon einmal bei einem Bäcker gesehen, aber da sah die Marmorierung irgendwie filigraner aus. Viel Zauberei muss man in das Muster allerdings nicht stecken, denn die Schokolade "marmoriert freiwillig". laughing

    Wenn man die Plätzchen klein genug macht, gehen sie auch gut als Teegebäck durch. Die Basis für die Plätzchen ist ein Mürbeteig.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 2 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h inklusive Deko

    SpekulatiusDieses Spekulatius-Rezept steht zwar seit Jahren in meinem Backbüchlein, aber ich backe es gar nicht. Ich habe keine Spekulatius-Modelle *) bzw. Spekulatiuswalze *). Und ohne sieht es irgendwie nicht hübsch aus.

    Ich habe mal einen Versuch mit Platten gemacht und obenauf mit einem Nudelholz das Muster eines filigranen Stoffuntersetzer "aufgebügelt". Leider kann man das Muster nach dem Backen kaum erkennen. Naja, aber wer Spekulatiusformen hat, dann nur zu! smile

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    VanillekekseDie Vanillekekse eignen sich sehr gut als Teegebäck. Sie sind eine schöne Knabberei für den Kaffeetisch.

    Wer einen intensiveren Geschmack möchte, kann das Mark von Vanilleschoten verwenden.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 30 min im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 1,5 h

    VanillekipferlVanillekipferl sind einer der Weihnachtsklassiker schlechthin. Dabei ist das eigentlich eine ziemliche Krümelei.

    Beim Aroma muss man sich überlegen, ob man Chemie oder Natur möchte. Mit Vanilleschoten wird es teuer aber kräftig im Geschmack. Mit alternativem Vanillezucker kommt der Geschmack nicht durch. Mit Vanillearoma hat man Chemie an der Backe.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h Teigruhe, 30-45 min kühlen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Zwei-Farben-KekseDiese Kekse werden mit einem Trick hergestellt. Die Teigrolle wird im Tiefkühler auf um die Null Grad gekühlt, damit man sie gut schneiden kann.

    Dadurch erhält man unkompliziert das Schneckenmuster.