Schwierigkeitsgrad: einfach
Personen: 2
Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Semmelknödel mit Rotkohl

Der Semmelknödel ist schon viel älter als der Kartoffelknödel. Die Qualität der Semmeln spielt dabei eine Rolle. Zu trockene Semmeln führen eher zu bröseligen Knödeln, zu nasse verursachen eher Klumpen im Teig.

Aufpassen muss man bei der Größe der geformten Knödel, weil die Dinger im Topf ziemlich dick werden und dann um den Platz kämpfen. laughing

Aufheben und später essen ist übrgens nicht so des Knödels Stärke. Sie werden nach dem Erkalten recht kompakt und fest. Also frisch verspachteln und nicht zu viele zubereiten!

Zutaten:

  • 5 - 6 altbackene Brötchen
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • Prise Muskatnuss
  • gehackte Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die Milch etwas erwärmen und in die Schüssel gießen. Nun die Brötchenwürfel einige Minuten einweichen lassen.
  3. Derweil Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  4. Nach dem Einweichen die Eier dazugeben.
  5. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie würzen.
  6. Alles zusammen mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  7. Die Hände anfeuchten und den Knödelteig zu runden kleinen (!) Knödeln formen. Anschließend in das siedende Salzwasser geben. Man kann sie auch mit einem Schaumlöffel *) vorsichtig in das Wasser absenken.
  8. Die Hitze reduzieren und die Knödel ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  9. Anschließend die Semmelknödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben.

Anrichten nach Belieben, zum Beispiel mit Roulade oder Gulasch.

Semmelknödel - Grundrezept
Semmelknödel frisch im Topf
Semmelknödel - Grundrezept
Semmelknödel fertig gekocht

 

*) Amazon-Partnernet-Link


Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren