Schwierigkeitsgrad: einfach
Personen: 6-8
Zubereitungszeit insg.: ca. 45 min
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eintopf mit Bulgur Auf Salz und Pfeffer habe ich bei diesem Rezept verzichtet, weil die Brühe schon genug würzt. Wem es zu fad ist, kann nachwürzen.

Man kann die Suppe über Nacht noch im Kühlschrank ziehen lassen. Der Bulgur quillt dann nach und der Geschmack wird intensiver.

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Etwas Olivenöl in einen großen Topf *) geben.
  2. Die Möhren putzen und klein würfeln.
  3. Den Sellerie putzen und auch kleinwürfeln.
  4. Beides im Topf ein paar Minuten leicht anbraten.
  5. Mit 1,7 l heißem Wasser aufgießen.
  6. Das Brühepulver dazu und 1/2 l dunkle Soße (zum Anrühren oder Rest).
  7. 150 g Bulgur dazu und 20 min leicht köcheln lassen.
  8. Die Bohnen und den Mais dazugeben und nach Erwärmen den Herd abdrehen..
  9. Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen und fein hacken. Beides in den heiße Eintopf geben.

Wer keine Petersilie mag, kann alternativ sehr gut ein Bund Liebstöckel verwenden.

Läßt sich gut in Portionen einfrieren.

 

Eintopf mit Bulgur
Eintopf mit Bulgur

 

*) Amazon-Partnernet-Link. Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt oder auch einer Liste von Produkten. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren