Schwierigkeitsgrad: mittel
Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
Zubereitungszeit insg.: ca. 4 h inklusive Marmeladenfüllung
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ischler WeihnachtsplätzchenIschler Törtchen sind eine Confiserie-Spezialität aus Österreich, die 1950 erfunden wurde. Neben dem Originalrezept gibt es viele Abwandlungen, u.a. diverse Weihnachtsrezepte. Prinzipiell handelt es sich um zwei runde Mürbeteigplätzchen, die mit einer Füllung zusammengesetzt werden. Anschließen werden sie mit Schokoglasur überzogen.

Bei den abgebildeten Plätzchen besteht die Füllung aus selbst gemachter Holunder-Banane-Kiwi-Marmelade.

Das Backen geht recht schnell, aber das Zusammensetzen und Dekorieren dauern recht lange.

Zutaten:

Zur Nachbereitung:

Zubereitung:

  1. Die Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und für eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Den Teig dünn ausrollen.
  3. Runde Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech *) legen.
  4. Im Ofen bei ca. 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Achtung: zeitsensibel!
  5. Nach dem Abkühlen der Plätzchen je zwei Stück mit Marmelade zusammensetzen
  6. Die Schokoglasur erwärmen, bis sie leicht flüssig ist.
  7. Ein Doppelplätzchen auf eine Gabel legen und mit einem Löffel die Glasur darüber laufen lassen. Alternativ ginge auch tauchen. Gut abtropfen lassen und auf Backpapier zum Erhärten legen.
  8. Anschließend auf die noch flüssige Glasur die Zuckerdeko geben.
Ischler Weihnachtsplätzchen
Ischler Weihnachtsplätzchen

 

*) Amazon-Partnernet-Link


Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren