Schwierigkeitsgrad: einfach
Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
Vorbereitungszeit: Herstellung von Apfelmus nicht eingerechnet.
Zubereitungszeit insg.: ca. 90 min
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ApfelmuskuchenMein Rezept erster Wahl, wenn ich viele Äpfel bzw. Apfelmus habe. Genau genommen seit über 6 Jahren. Der Kuchen ist unfassbar fluffig, leicht, stopft nicht und man kann sich daran dämlich futtern.

Das Rezept habe ich von einem Kuchenbasar einer Kirchengemeinde. Weiß leider nicht mehr genau, wo das war, aber es war im schönen Brandenburg. Dort gab es auch super Muffins, die irgendwie alle besser aufgegangen waren, als meine es immer sind. Dummerweise habe ich damals nicht nachgefragt. undecided

Zutaten:

Für die leckere Decke zusätzlich:

  • 1 (großes) oder 2 (kleine) Glas/Gläser Apfelmus (ca. 700 g)
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 2 bis 3 Becher Schmand (bei 3 kann der Kuchen recht hoch werden)
  • etwas Wasser oder Milch

Zubereitung:

  1. Mehl, 100 g Zucker, die Butter in kleine Stücke geschnippelt, 2 Eier und das Backpulver in eine Schüssel geben und kneten.
  2. Den festen Teig in einer 26er Springform *) flach drücken und ca. 13 min +/- 1 min bei 200°C backen. Achtung: Zeitsensibel!
  3. Es entsteht ein etwas aufgeplusterter Boden als Grundlage. Die Springform öffnen und mit einem Teigheber den Tortenboden etwas flach drücken, falls er in der Mitte zu aufgebläht ist.
  4. Nun hat man einen schönen Boden. Hier kommt nun gleich die Füllung drauf.
  5. Den Apfelmus mit ca. 2 EL Zucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen.
  6. Das Puddingpulver in einer Tasse mit ein klein wenig Wasser oder Milch anrühren.
  7. Wenn der Apfelmus heiß ist, das angerührte Puddingpulver dazu geben und "Pudding" anrühren, als wäre es Milch. Also wie üblich aufkochen lassen, viel und kräftig rühren, bis es dick wird und dann abdrehen.
  8. Nun den Apfelmuspudding auf den Kuchenboden geben und breit streichen.
  9. Die verbliebenen 4 Eier trennen.
  10. Die Becher Schmand, ca. 2 EL Zucker und die 4 Eigelb in eine Schüssel geben und verrühren.
  11. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Schmandmasse heben.
  12. Nun den Guß auf den Apfelmus in die Form geben. Achtung: Es wird voll! Wenn es doch zuviel sein sollte, dann aufhören. Kommt bisschen auf die Form an.
  13. Vorsichtig in den Ofen schieben und bei 200°C ca. 20 min fertig backen.
  14. Herausnehmen und vollständig erkalten lassen!

Der Apfelmus wird durch den Pudding fest und ergibt eine cremige Schicht und die Decke wird durch die Eier fest und ergibt die zweite cremige Schicht.

 

Apfelmuskuchen
Apfelmuskuchen

 

*) Amazon-Partnernet-Link


Kommentare  

0 # Tanja 2018-09-02 21:55
Hallo, wenn beim Apfelmuskochen schon reichlich Zucker drin ist, kann man den im Rezept weglassen, oder?
Viele Grüße, Tanja
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
0 # Tino 2018-09-03 00:34
Hallo Tanja,
ja, kannst du weglassen. Ich hatte die Äpfel ohne Zusätze direkt zu Mus verarbeitet zum sofortigen Verbrauch. Daher noch etwas Zucker dazu gemacht. Es ginge auch Xylit oder Süßstoff wer mag. Die drei Schichten Teig, Apfelmus und Schmand sollten einigermaßen die gleiche milde Süße haben. Der Apfelmus macht es dann fruchtig.
LG, Tino
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren