Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wölfchen hatte sich rasch um Vermittlung gekümmert, damit noch vor der gefährlichen Osterzeit jedes Schaf ein neues zu Hause findet. Als modernes Schaf hatte er gleich die Neuigkeiten in sozialen Netzwerken gepostet. Dafür verzichtete er sogar auf die üblichen Katzenbilder. Es dauerte nicht lange, und die ersten Schafliebhaber meldeten sich - sogar aus Japan!. Doch nicht jedes Jungschaf fand sofort ein neues Leittier. laughing Als das eine erfuhr, dass ich gern Kuchen backe, war es Feuer und Flamme. Dabei fressen Schafe gar keinen Kuchen. Ich glaub, das muss es noch herausfinden.

Zumindest habe ich ihm - es stelle sich heraus, dass es ein Schafbock ist - das Angebot gemacht, bei mir zu wohnen. Ich bin ja viel in der Natur unterwegs und in der Natur gibt es viel Grün und Schafe stehen auf Grün. Also haben wir schonmal eine Gemeinsamkeit. En ruhiger Typ scheint er auch zu sein. Passt. Und Schafe sollen auch recht bescheiden sein. Klingt auch gut. So ein Schaf ist auch bestimmt viel pfiffiger als... na, zum Beispiel ne Katze. tongue-out

Katzen stänkern irgendwie nur rum und hören nie auf das, was man ihnen sagt. Ein Schaf würde bestimmt nicht früh um 5 an der Tür kratzen, bis man ausrastet und die Tür aufmacht, Miau sagen und sich dann wieder schlafen legen. Ein Schaf würde sich auch nicht auf die Computertatstatur legen, wenn man etwas schreiben will. Also, das hoffe ich doch mal stark. Ein Schaf rümpft auch nicht die Schnauze, weil Gras-Happihappi von Hersteller X auf dem Teller liegt, aber Schaf nur das 5mal so teure Gras-HappiHappi von Hersteller Y fressen will.

Deshalb glaube ich, dass das mit dem Schaf klappen wird. Wir probieren es einfach mal. laughing

Foto: Heiko@Ringel und Rungel