Kokosmilch

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 45 min

    Fisch-Curry mit SafranreisDieses Rezept habe ich vor langer Zeit mal einer Bekannten abgeluchst, deren Vater oder Mutter mit indischen Wurzeln wohl immer total leckere Sachen gekocht haben.

    Leider hatte ich nie die Gelegenheit, deren Küche mal zu kosten und auch schon seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr. Ich weiß auch nicht so genau, wo ich das einordnen soll. Eventuell Südindische Küche? Wer es weiß, kommentiert doch mal.

    Das Curry ist jedenfalls auch von einem Amateur wie mir -> saulecker! laughing

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 3-4
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Geschnetzeltes mit ReisDas ist eines meiner improvisierten Rezept für den Wok. Wenn man das Fleisch weglässt, erhält man ein vegetarisches Gericht.

    Geflügelfleisch bevorzuge ich aufgrund der kurzen Garzeit. Wer Rind- oder Schweinefleisch nimmt, muss längere Zeiten berücksichtigen, sonst wird das Gericht eine zähe Angelegenheit.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2-3
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Hähnchen-CurryDieses Gericht lässt sich fix in einem Wok zubereiten. Den Reis kann man parallel dazu im Reiskocher *) vor sich hinköcheln lassen.

    Wer es vegetarisch mag, lässt das Fleisch weg und fügt vielleicht noch ein anderes Gemüse hinzu.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 45 min

    Kartoffel-Gemüse-Curry mit ReisDieses Rezept ist variabel. Die Gemüsezutaten lassen sich in einem sinnvollen Rahmen variieren, je nachdem, was gerade frisch verfügbar ist oder worauf man Appetit hat.

    Mit sinnvoll meine ich, dass nicht jegliches Gemüse gedankenlos zusammengeworfen werden sollte. Das Grundprinzip ist, dass man die Gemüse nacheinander in Abhängigkeit ihrer Gardauer zum Curry hinzu gibt. Beilage ist Reis.

  • Kiwi-Banane-SmoothieDie "harten" Zutaten kommen in den Mixer, dann wird mit Kokosmilch aufgegossen und püriert. Über die zugesetzte Flüssigkeit entscheidet man, wie cremig oder eben flüssig es wird. Der Smoothie ist durch den Fruchtzucker eher süßlich.

    Zutaten:

    • 1 Kiwi schälen
    • 1 nackte Banane
    • Kokosmilch *) zum Aufgießen nach Bedarf

    Alles zusammen in einen Standmixer *) geben und pürieren.

     

    *) Amazon-Partnernet-Link

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Puten-Geschnetzeltes mit ChinakohlChinakohl lassen viele Leute am Gemüsestand liegen, weil sie nicht wissen, was man daraus zubereitet. Eigentlich scheint Kohl generell kein super Image zu haben. Aber der schmeckt gut.

    Ich empfehle auch hier einfach mal ausprobieren! laughing

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Reis mit GemüsepfanneDas ist ein ganz einfaches Rezept und läßt sich beliebig improvisieren.

    Grundidee: verfügbares Gemüse schnibbeln, ab in den Wok, anbraten, fertig. smile

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 1
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Reis mit KokoshühnchenDieses Gericht habe ich auch einfach mal nur so improvisiert. Mit einem Wok kann man das ganz wunderbar machen.

    Da ein genialer Mensch vor langer Zeit mal so genannte Reiskocher *) erfunden hat und ich so ein Ding seit Jahren besitze, ist das Kochen noch viel bequemer als früher. Der Reis köchelt quasi einfach parallel und ohne Aufsicht vor sich hin, während ich am Wok herumzaubere. Prima für faule Menschen! laughing

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Wartezeit: 20 min Tofu marinieren und Reis kochen, aber man kann parallel weiter arbeiten

    Vegetarisches Allerlei aus dem WokDieses Rezept ist einfach und mit anderem Gemüse variierbar. Eigentlich ist es improvisiert. Die Schärfe kommt von der Curry-Paste. Man kann auch Curry-Pulver oder milde Curry-Paste nehmen. Dabei sollte man vorher aber wissen, ob die gewählte Paste auch wirklich mild ist!

    Wer gern gemischten Paprika isst, aber nicht jedes Mal drei verschiedene frische Paprika anschneiden will, kann auch auf gemischten Feinfrost-Paprika zurückgreifen. Da dieses Gemüse in der Regel direkt von der Ernte zur Verarbeitung geht, könnte hier der Vitamingehalt sogar höher sein, als bei frischem Paprika. Und hier nun das Rezept.