Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Da Bärlauch besser frisch verwendet wird, sind die Vorräte saisonial schnell verbraucht. Etwas länger hält sich Bärlauch als Bärlauch-Eiswürfel und als Pesto.

Bärlauch-Pesto

Die Zutaten kann man nach Geschmack variieren, hier ein Vorschlag:

  • 200 g Bärlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Pinienkerne *)
  • 200 ml Ölivenöl
  • 20 g geriebener Parmesan

Zubereitung:

  1. Blätter waschen und dann mit Haushaltspapier trocknen und evtl. auf einem Gitter noch etwas abtrocknen lassen.
  2. Blätter grob schneiden.
  3. Die Pinienkerne auf schwacher Hitze sanft rösten. Sie dürfen nicht verbrennen.
  4. Bärlauch, Pinienkerne, Parmesan und etwas Öl in einem hohen Gefäß vermischen.
  5. Mit einem Stabmixer *) vorsichtig mixen bis man eine cremige Konsistenz erhält. (evtl. braucht man nicht das ganze Öl)
  6. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt zu Brot, Kartoffeln oder zu Spaghetti.

In kleine Schraubgläser abgefüllt im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar.

 

*) Amazon-Partnernet-Link. Die mit Sternchen *) gekennzeichneten Links sind sogenannte Werbe-Links, Affiliate-Links oder auch Provision-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken, gelangen Sie auf die Amazon-Website zu einem Produkt oder auch einer Liste von Produkten. Wenn Sie über diesen Link einkaufen, bekomme ich von Ihrem Einkauf eine Provision, die zur Deckung der Betriebskosten für diese Website verwendet wird. Für Sie verändert sich der Preis bei Amazon dadurch nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren