Heil- und Gewürzpflanzen

Nicht für jedes Zipperlein braucht man ein Pillchen aus der Apotheke. Wenn man die richtigen Heilkräuter kennt, kann man sich beim Schnupfen oder Husten usw. auch selber helfen. Und das eine oder andere Kraut kann man auch gut für Speisen verwenden.

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die bei manchen verhasste Brennnessel wird bei Heilkräuterkennern sehr geschätzt. Man kann z.B. die Samen essen, aus den Blättern Tee und Suppen zubereiten und die Blätter auch als Alternative für Spinat verwenden. Im Outdoor-Bereich gibt es Bushcrafter, die die Blätter anbrutzeln, bis sie knusprig sind. Ähnlich wie Chips. Das habe ich bisher nicht ausprobiert.

Ich verwende die Brennnessel gern als Tee (harntreibend und "blutreinigend") im Frühjahr und wie Spinat zubereitet zu Nudeln.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gundermann-SalbeGundermann kann mit seinen Wirkstoffen entzündungsmildernd und heilungsfördernd für die Haut verwendet werden.

Hierzu stellt man sich eine Salbe her. Dafür benötigt man einige Grundstoffe, die man normalerweise nicht im Haushalt hat.

Ich verwende die Salbe inzwischen seit 3 Jahren für die Hände.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gundermann-TinkturGundermann kann man äußerlich als Salbe für die Haut verwenden. Bei schweren Erkältungen bzw. Infekten kann eine Tinktur helfen.

Wie immer bei Heilpflanzen muss man ausprobieren, ob es einem im konkretem Fall hilft.

Eine Tinktur wird hergestellt, indem man das Kraut ca. 1:1 mit Alkohol aufgießt und eine Weile stehen lässt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HagebuttenHagebutten kennt eigentlich jeder. Die knallroten Früchte stammen meist von der Hunds-Rose (Rosa canina). Es gibt aber auch noch einige andere Rosenarten, wo die Hagebutten dicker oder runder sind.

Der Name Hundsrose ist eigentlich oft gar nicht bekannt. Bei vielen ist der Strauch dann einfach ein Hagebuttenstrauch. Andere Bezeichnungen sind Wildrosen oder Heckenrosen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

HolunderbeerenIn Mitteleuropa sind drei Holunderarten heimisch. Holunder - auch Holler oder Fliederbeerbusch - wird wegen seiner duftenden und aromatischen Blüten und der vitaminreichen Beeren geschätzt.

Holundersträucher oder auch die buschigen Holunderbäume können mehrere Meter hoch werden. Besonders alte Exemplare sind sehr verknöchert und haben oft mit Flechten übersäte Äste und Stämme.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

JohanniskrautölJohanniskrautöl erhält im Laufe seiner Reifung eine leuchtend rote Farbe. Daher auch der Name Rotöl.

Die Heilpflanze hat mehrere Wirkungen, u.a. antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, krampflösend und schmerzstillend.

Das Rotöl wird daher oft auf die Haut aufgetragen bei schlecht heilenden Narben, leichten Verbrennungen, Verspannungen, Muskelschmerzen u.ä.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

PfefferminzeIhr kennt bestimmt die Kräutertöpfe aus dem Baumarkt oder dem Supermarkt. Minze, Basilikum, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch... alles kann man mit nach Hause nehmen. Komischerweise schimmelte der Topfballen aber auffallend häufig nach 4 Wochen weg und die Kräuter gingen ein. Das ist mir selbst bei Bio-Kräutertöpfen passiert.

Das ist extrem nervig. Diese "Wegwerfkräuter" verursachen eine Menge Plastikmüll und haben mich frustriert.

Weitere Beiträge ...