Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

getrocknete KastanienscheibenEinige Pflanzen beinhalten waschaktive Substanzen. Dazu gehören zum Beispiel Rosskastanien (Aesculus), Efeu (Hedera helix) oder Seifenkraut (Saponaria).

Rosskastanien kennen viele zum Basteln von kleinen Männchen. Man kann damit aber auch Wäsche waschen.

Rosskastanien (Aesculus) gehören zur Familie der Seifenbaumgewächse. Seifenbaumgewächse sind auch die bekannten Kernseifenbüsche. Ne, Spaß. laughing

Die Samen der Rosskastanien enthalten Saponine, die schäumen und eine Seifenwirkung haben. Beim Trocknen schrumpeln die Samen und werden steinhart. Sie können auch schnell schimmeln. Das muss man bei der Lagerung beachten!

Sammeln und Lagern

Zunächst muss man die Samen der Früchte zur Reifezeit im September und Oktober sammeln. Sie lösen sich netterweise freiwillig aus den Fruchthüllen und können am Boden einfach eingesammelt werden.

Will man die Saponine aus dem Samen herauslösen, muss man sie zerkleinern und in Wasser geben. Das geht am besten mit zermalenen Samen. Wenn sie aber erstmal steinhart sind, bekommt man sie schwer zerkleinert.

Also macht man am besten etwas anderes:

  1. Nach dem Sammeln werden die Samen - falls notwendig -  mit Wasser gereinigt und mit Tüchern getrocknet.
  2. Dann zerschneidet man sie mit einer Gartenschere in Scheiben. Das geht mit frischen weichen Samen recht einfach.
  3. Nun hat man die Wahl:
    1. Man trocknet die Scheiben und lagert sie. Sie werden hart, aber in Scheiben geschnittene Kastanien lassen sich in einem Mixer mit viel Lärm trotzdem noch zerkleinern.
    2. Man gibt die frischen Scheiben in einen Standmixer *) oder Ice Crusher *) und trocknen dann die Brösel. Man muss für gute Belüftung sorgen und oft die Brösel bewegen. Sonst schimmeln die nämlich trotzdem.
      Wer eine Gärbox, Trocknungsautomaten oder Ofen mit niedriger Temperaturstufe hat, kann die Brösel auch bei ca. 40 Grad schnell trocknen.
    3. Man entfernt die braune Schale von den Scheiben. Bei Scheiben geht das z.B. mit einem kleinen Küchenmeser. Die braune Schale hat nämlich leicht färbende Wirkung. Für Weißwäsche will man das nicht. Nach dem Entfernen zerkleinert man die hellen Scheiben und trocknet sie, wie bei b)

Mit dem hellen Pulver kann man Weißwäsche waschen.

Mit dem gemischten Pulver aus Samenkern und Samenschale kann man Buntwäsche waschen.

 

Waschen mit Kastanienpulver

So stelle ich meine Waschlösung her:

  1. Ich gebe ca. 100 g Pulver - das ist bei mir der Inhalt von einem alten Messbecher - in einen Topf.
  2. Ich gebe einen Wasserkocher voll heißes Wasser in den Topf und rühre um.
  3. Den Sud lasse ich längere Zeit stehen. Meist über Nacht. (es geht aber eigentlich auch schneller)
  4. Dann gebe ich den Sud zunächst durch ein grobes Sieb und entferne die Kastanienbrösel.
  5. Dann gebe ich den Sud durch ein feinmaschiges Sieb *) und entferne den restlichen Satz.
  6. Nun ist die Seifenlauge fertig. Sie kommt so in die Waschmaschine und reicht für eine Ladung normal verschmutzte Wäsche

 

getrocknete geschälte Kastanienscheiben
getrocknete geschälte Kastanienscheiben

 

*) Amazon-Partnernet-Link


Kommentar schreiben

Bitte wahren Sie einen respektvollen Umgang. Es gelten die Netiquette: https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

Sicherheitscode
Aktualisieren