Rindfleisch/Kalbfleisch

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 12 h über Nacht ziehen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    BauerntopfBauerntopf gibt es als Gewürzmischung *) im Supermarkt nebst Anleitung. Daraus kann man zum Beispiel Vegetarischer Bauerntopf für ganz viele Gäste kochen. Wenn man das Hackfleisch wegläßt.

    Bauerntopf kann man aber auch einfach so mit einigen Küchengewürzen zubereiten. Und das geht so:

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2-3
    Zubereitungszeit insg.: ca. 40 min

    Chinakohl-Eintopf mit HackfleischEin weiteres Rezept, um Chinakohl etwas bekannter zu machen. Er eignet sich gut für den Wok, als Salat oder für Eintöpfe.

    Dieses Rezept ergibt einen schnell zubereiteten Eintopf, den man auch gleich essen kann. Ziehen über Nacht ist nicht erforderlich.

    Mit einem ganzen Chinakohl reicht es für 4 bis 6 Personen. Dann müssen die Zutaten ungefähr verdoppelt werden. Wer mag, kann die Brühe zum Schluss noch Eindicken.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 1
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    NudelauflaufEin weiterer Nudelauflauf aus meiner Sammlung von Lieblingsrezepten - zugeschnitten auf eine Person für eine kleine Auflaufform *).

    Von den kleinen Auflaufformen habe ich übrigens mehrere. Man muss nicht immer eine große nehmen. Für mehrere Personen kann man das auch gleich getrennt backen. Kommt halt nur darauf an, wie bzw. wieviele kleine Auflaufformen man gleichzeitig in den Backofen bekommt.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 8
    Wartezeit: 1,5-2 h für das Garen vom Rindfleisch
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Beef StewIn der kalten Jahreszeit hat man gern etwas warmes zu Essen. Gut geeignet dafür sind deftige Eintöpfe, die man rasch aufwärmen kann.

    Den Rindfleischeintopf kann man auch gut portionsweise einfrieren.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Salbei-Bandnudeln mit LeberBei diesem Rezept kann man die Zutaten noch etwas anpassen. Wer frische Champignons hat, kann auf die Konserve verzichten. Die Partytomaten werden meist in Kunststoffverpackungen verkauft. Man kann auch normale feste Tomaten nehmen, schneidet den Boden ab und drückt die großvolumigen Kerngehäuse aus. Dadurch nimmt man das Wasser etwas heraus. Danach klein schneiden und wie Partytomaten unterheben. Es sieht dann halt nur nicht so dekorativ aus.

    Bei den Konserven kann man auch zum Glas greifen und die Gläser mit Twist-off-Deckel später für andere Dinge wiederverwenden.