Rezept

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Salbei-Bandnudeln mit LeberBei diesem Rezept kann man die Zutaten noch etwas anpassen. Wer frische Champignons hat, kann auf die Konserve verzichten. Die Partytomaten werden meist in Kunststoffverpackungen verkauft. Man kann auch normale feste Tomaten nehmen, schneidet den Boden ab und drückt die großvolumigen Kerngehäuse aus. Dadurch nimmt man das Wasser etwas heraus. Danach klein schneiden und wie Partytomaten unterheben. Es sieht dann halt nur nicht so dekorativ aus.

    Bei den Konserven kann man auch zum Glas greifen und die Gläser mit Twist-off-Deckel später für andere Dinge wiederverwenden.

  • Salbei-GeleeVor einiger Zeit bin ich auf Salbei-Gelee gestoßen. Als dann der Salbei auf meiner Terasse anfing zu wuchern, habe ich den Gelee selber ausprobiert. Eine interessante Geschmacksnote. Testet es doch selber mal aus.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    SchmalzkrapfenDiese Plätzchen bekommen zusätzlichen Geschmack durch die Marmelade, die jeder nach eigener Vorliebe wählen kann. Nach ein paar Tagen Lagerung sind die Plätzchen auch weich und schmecken noch besser.

    Wie so oft verwende ich hier Puderzucker statt Kristallzucker, weil sich der viel schneller auflöst und sich gut mischen lässt.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Schoko-BananenkuchenDieser Gugelhupf ist eine Variante vom Schokoladengugelhupf. Die Bananen bringen viel Feuchtigkeit mit. Daher haben die Zutaten weniger Butter und Eier. Die Milch fehlt ganz. Der Schokoanteil ist zugunsten der Bananen reduziert, aber die 3 EL Kakao bringen genug Farbe in den Kuchen.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    Schoko-Mandel-Apfelmus-GugelhupfDieser Schoko-Mandel-Apfelmus-Gugelhupf ist der erste Kuchen, den ich mit meinem DIY-Backpulver gebacken habe und es hat auf Anhieb funktioniert.

    Das Rezept ist unkompliziert und eignet sich gut, Restbestände wie Mandeln und Kuvertüre vom Weihnachtsplätzchenbacken aufzubrauchen. 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen / 30 min nach dem Backen auskühlen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h inklusive Marmeladenfüllung

    Schokohusaren mit MarmeladenfüllungDie geschätzten 53.291 verschiedenen Husaren-Rezepte auf dieser Welt haben eines gemeinsam: In der Mitte ist ein Klecks. Das ist gut so, denn den Klecks kann man lecker machen. laughing

    Meine Kleckse im Bild bestanden aus Orangen-Holunder-Gelee. Allerdings gilt auch hier wie beim Malen: Nicht unbedacht herumklecksen, sonst klebt es überall.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    Schokoladen-Marmor-TalerSo ähnliche Marmorplätzchen habe ich schon einmal bei einem Bäcker gesehen, aber da sah die Marmorierung irgendwie filigraner aus. Viel Zauberei muss man in das Muster allerdings nicht stecken, denn die Schokolade "marmoriert freiwillig". laughing

    Wenn man die Plätzchen klein genug macht, gehen sie auch gut als Teegebäck durch. Die Basis für die Plätzchen ist ein Mürbeteig.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    SchokoladenflammeriWat is'n Flammeri? Dat is'n Pudding. laughing Wie man sieht, kann man Pudding auch ohne gekaufte Tüte mit chemischer Pulvermixtur drin machen.

    Aber vermutlich macht das kaum jemand. Probiert es doch mal aus. Es schmeckt lecker. Eigentlich eine Art Schokogrießbrei.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Wartezeit: Am Schluss zum Abkühlen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    SchokoladengugelhupfDieses Rezept ist schon sehr alt und noch von meiner Oma. Funktioniert immer super und lässt sich schnell backen.

    Sie hat den Gugelhupf gern mal am Wochenende zum Kaffeeklatsch gebacken. cool

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 45 min

    Schupfnudel-Hähnchen-PfanneDieses Gericht schmeckt sowohl mit Schupfnudeln als auch mit Spätzle sehr gut. Je nachdem, was euch besser schmeckt.

    Wer es versteht, Spätzle selber zu machen, kann den Verpackungsmüll der Waren aus dem Kühlregal auch noch vermeiden.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 4-6
    Wartezeit: 12-24 h ziehen lassen
    Zubereitungszeit insg.: 15 min

    SchüttelgurkenWer nur eine kleine Menge Gurkensalat möchte, kann es mal mit Schüttelgurken probieren. Das Rezept kann man leicht auf 1/2 Gurke herunterrechnen. Bei den Gewürzen kommt es auf Gramm-Genauigkeit nicht so an.

    Man erhält einen Gurkensalat ohne den üblichen Essigsud. Also quasi gewürzte Gurken, die man direkt so mit der Gabel essen kann. 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Semmelknödel mit Rotkohl

    Der Semmelknödel ist schon viel älter als der Kartoffelknödel. Die Qualität der Semmeln spielt dabei eine Rolle. Zu trockene Semmeln führen eher zu bröseligen Knödeln, zu nasse verursachen eher Klumpen im Teig.

    Aufpassen muss man bei der Größe der geformten Knödel, weil die Dinger im Topf ziemlich dick werden und dann um den Platz kämpfen. laughing

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 4
    Wartezeit: Kassler kochen dauert etwas
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    SoljankaEs gibt das Gerücht, dass freitags in Kantinen gern Soljanka gemacht wird, weil da die ganzen alten Reste der Woche verkocht werden. Nachrede stets nörgelnder Kantinenbesucher? Ich weiß es nicht.

    Wenn ich Soljanka mache, dann ist es jedenfalls kein Reste-Essen sondern frisch zubereitet.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: 30-40 min

    Spaghettikürbis mit Tomaten-Zucchini-FüllungIch hatte bis vor kurzem noch nie von einem Spaghettikürbis gehört. "Musst Du mal probieren.", hieß es. Also hab ich mal etwas herumgesucht und unter anderem ein Video von einer Youtuberin gefunden, die so ein Ding mal geschlachtet hat. Das Rezept musste ich dann aber modifizieren, weil ich nicht alle Zutaten bekommen habe.

    Der Kürbis sieht auf den ersten Blick klein und niedlich aus. Aber um die harte Schale durchzuschneiden braucht man ein großes Messer und viel Kraft. Oder eine Kettensäge. laughing

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Spargel mit SalzkartoffelnAls Berliner habe ich beste Versorgungsmöglichkeiten mit dem berühmten Beelitzer Spargel. Ich kaufe bevorzugt dünne Stangen gleicher Dicke, damit der Garvorgang gleichmäßig ist.

    Allerdings passiert es auch da ab und zu, dass mal eine Spargelstange faserig bleibt und man nicht alles essen kann. Ich habe bisher nicht herausgefunden, warum das so ist. Frisch sind die Stangen im Straßenverkauf jedenfalls.

    Falls Ihr einen Tipp habt, dann kommentiert doch mal bitte. Ich würde gerne endlich herausfinden, woran das liegt.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 2 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 3 h inklusive Deko

    SpekulatiusDieses Spekulatius-Rezept steht zwar seit Jahren in meinem Backbüchlein, aber ich backe es gar nicht. Ich habe keine Spekulatius-Modelle *) bzw. Spekulatiuswalze *). Und ohne sieht es irgendwie nicht hübsch aus.

    Ich habe mal einen Versuch mit Platten gemacht und obenauf mit einem Nudelholz das Muster eines filigranen Stoffuntersetzer "aufgebügelt". Leider kann man das Muster nach dem Backen kaum erkennen. Naja, aber wer Spekulatiusformen hat, dann nur zu! smile

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 4-6
    Vorbereitungszeit: Wähenteig: 20 min + 30 min Teigruhe
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Spinat-Mandel-WäheFür dieses Rezept bereitet man zunächst den Wähen-Teig nach dem Grundrezept zu.Man braucht die Hälfte davon!

    Während der Teig im Kühlschrank ruht, kann man in Ruhe den Belag vorbereiten. Dieses Rezept gehört zu den herzhaften Wähen.  

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 1 h im Kühlschrank ruhen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2,5 h

    SpitzbubenSpitzbuben kennt vermutlich fast jeder. Teilweise auch als Linzer Plätzchen bekannt. Prinzipiell sind es zwei mit Marmelade zusammengesetzte Plätzchen, wobei eines ein "Guckfenster" hat. Meist sind es Herzen, Kreise oder Blumen.

    "Spitzbuben" - also quasi ganz echte - haben ein Gesicht. Die gibt es bestimmt auch als Ausstechform. Oder man lässt sich selber eine Lösung einfallen. wink

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Wartezeit: 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
    Zubereitungszeit insg.: ca. 1,5 h

    Spitzkohl-QuicheIm Spätsommer und Herbst ist Spitzkohlzeit und damit Zeit für Spitzkohlrezepte. smile Probiert doch mal eine Spitzkohl-Quiche.

    Wie man im Bild sehen kann, ist der Teigrand in meiner 26er Springform *) etwas zu hoch geworden. Den könnt ihr also etwas "zusammenkürzen".

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Wartezeit: 12 h über Nacht ziehen lassen
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    SpitzkohleintopfIm Spätsommer und Herbst gibt es u.a. Spitzkohl preiswert als einheimisches Gemüse zu kaufen. Am Gemüsestand liegt er oft etwas einsam in einer kleinen Stiege neben dem Weißkohl und Rotkohl. Ich habe den Eindruck, kaum jemand kauft diese großen Kohlsorten und bereiten sie zu. Zu Unrecht, denke ich.

    Mit Spitzkohl kann man zum Beispiel einen einfachen herzhaften vegetarischen Eintopf kochen. Aber auch Irish Stew beinhaltet dieses Gemüse. Probiert es doch einfach mal aus.