Bananen

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Zubereitungszeit insg.: ca. 60 min

    BananenkuchenDieser Bananenkuchen wird in einer 26er Springform recht flach. Ich habe es bisher noch nicht mit etwas mehr Backpulver probiert, aber das könnte den Kuchen noch etwas fluffiger machen.

    Zur Deko könnte man obenauf noch etwas Schokoglasur in Spuren rinnen zu lassen, so wie bei den Zimtplätzchen.

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 2
    Zubereitungszeit insg.: ca. 30 min

    Bananenpfannkuchen

    Leckerei für Leute, die gern süßes zum Frühstück essen oder nachmittags dem süßen Zahn Futter geben möchten.

    Wer oft viele Bananen kauft, hat am Ende der Woche manchmal so braune weiche Bananen übrig. Manchem schmecken die überreifen Früchte nicht. Aber die sind IDEAL für Bananenpfannküchlein. smile

    Den Rezepttipp habe ich von Anna. kiss

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 1
    Zubereitungszeit insg.: ca. 20 min

    Haferbrei - Porridge

    In der Geschäftswelt werden oft englische Begriffe verwendet, damit etwas banales cool und hipp klingt. Bei Gerichten ist es eher Französisch, aber Englisch geht auch. Also hier ist mein Rezept für Porridge. Yehhh.... cool. cool

    Haferbrei kennen vermutlich viele aus ihrer Kindheit. Aber auch als Erwachsener darf man sowas noch essen. Man muss es dann nur als Porridge bezeichnen, damit es nicht so babyhaft klingt. laughinglaughinglaughing

    Das Gericht wird zum Frühstück gegessen. Im Grunde kann man es sich wie Müsli vorstellen, aber der Hafer wird nicht eingeweicht sondern gekocht. 

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 4
    Zubereitungszeit insg.: ca. 20 min

    Kartoffelsalat Hawaii

    Ein Klassiker: Der Kartoffelsalat. Um den Appetit anzuregen, holen wir uns mit bisschen Ananas und einer Banane den Exotenbonus in die Schüssel und schon schmeckt es GANZ NEU!

    Möchte man den Salat nicht gleich an einem Tag verspachteln und fürchtet, dass sich die Banane nach längerer Zeit verfärbt (so wie ich), kann man die Banane auch substituieren. Ich habe das in diesem Falle mit Kidneybohnen gemacht. Die Mengenangaben sind in größeren Spannen angegeben. Das Verhältnis sollte ungefähr stimmen. Die Salatzubereitung geht sehr schnell, nur das Kochen der Kartoffeln dauert seine Zeit.

  • Kiwi-Banane-SmoothieDie "harten" Zutaten kommen in den Mixer, dann wird mit Kokosmilch aufgegossen und püriert. Über die zugesetzte Flüssigkeit entscheidet man, wie cremig oder eben flüssig es wird. Der Smoothie ist durch den Fruchtzucker eher süßlich.

    Zutaten:

    • 1 Kiwi schälen
    • 1 nackte Banane
    • Kokosmilch *) zum Aufgießen nach Bedarf

    Alles zusammen in einen Standmixer *) geben und pürieren.

     

    *) Amazon-Partnernet-Link

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
    Personen: 6-12, je nach Stückgröße und Hunger
    Zubereitungszeit insg.: ca. 2 h

    Schoko-BananenkuchenDieser Gugelhupf ist eine Variante vom Schokoladengugelhupf. Die Bananen bringen viel Feuchtigkeit mit. Daher haben die Zutaten weniger Butter und Eier. Die Milch fehlt ganz. Der Schokoanteil ist zugunsten der Bananen reduziert, aber die 3 EL Kakao bringen genug Farbe in den Kuchen.